Home Gemeinden Informationen Ämter Kontakt


Einwohnerzahl : 268
Gemarkungsgröße : 686,20 ha
zur Bildergalerie
Der Ort Ellingshausen liegt im unteren Haselgrund an der L 1131 rechtsseitig der Hasel etwa 9,5 km südöstlich von Meiningen zwischen Grimmenthal und Rohr. Die Flur liegt im Landschaftsschutzgebiet "Hohe Maas", das durch den hohen Waldanteil, Feldgehölze, Trockenrasen und Dauergrünland geprägt ist. Es gibt eine artenreiche Flora und Fauna, unter anderem Naturdenkmale und landschaftsprägende Einzelbäume und Gruppen. Die Landschaft ist reizvoll und für weitere Wohnbebauung und für den Tourismus geeignet.

Das historische Ortsbild wird neben den herausragenden Objekten wie der Kirche, dem Schloß und einem alten Torbogen auch von wertvollen, mitunter beschnitzten Fachwerkhäusern geprägt.

Im Jahre 923 wurde der Ort erstmals als "Eigilgereshusen" in einer Urkunde des Fuldaer Klosters erwähnt. Als würzburgisches Lehen kam Ellingshausen im 13. Jahrhundert in den Besitz der Henneberger Grafen. 1530 wurde der Ort als Ritterlehen an die Herren von Herda verliehen, zuvor waren in Besitz von Burg und Dorf die Geschlechter von Schaumburg, Wechmar, Meuser und Truchseß.

Nach dem Aussterben der Herdaschen Linie wurde der Ort 1576 dem hennebergischen Hofmarschall Hans von Bose als Mannlehen überlassen. Die von Bose erbauten 1604 - 1605 das Schloß mit dem einbezogenen mittelalterlichen Wohn- und Wehrturm der ehemaligen Burg.

Unsere Kirche wurde von 1775 - 1778 erbaut. Das ehemalige Schulhaus, erbaut 1867 - 1868, wurde in den letzten Jahren von Grund auf saniert. Hier befindet sich das Gemeindeamt, des weiteren ist ein Versammlungsraum/Vereinszimmer eingerichtet worden. Nach nur einjähriger Bauzeit wurde am 02.09.2000 das neue Feuerwehrgerätehaus offiziell seiner Bestimmung übergeben. Im Jahr 2001 wurde mit den Arbeiten zur grundhaften Sanierung und Umgestaltung der ehemaligen Gaststätte zum Dorfgemeinschafts- und Vereinshaus begonnen. Nach der Fertigstellung soll das Gebäude im August 2003 der Bevölkerung zur Nutzung übergeben werden.

Im Jahre 2000 wurde der Haseltal - Radwanderweg in der Gemarkung Ellingshausen fertiggestellt. Es ist wünschenswert, dass dadurch viele Radfahrer unsere reizvolle Region besuchen.

Meine Heimat
Das Heimatlied von Hermann Möller

Zwischen Thüringen und Franken schon zu altersgrauer Zeit,
als noch üble Länderschranken unserem Volke brachte Leid.
Wo im Wechselspiel der Zeiten manche Unbill brachte Grausen,
liegt in Haseltales Weiten
meine Heimat - Ellingshausen.

Wanderst Du in unsren Gauen hin zu Dolmar, Rennsteig, Röhn,
wirst Du’s eingebettet schauen zwischen Bergen prächtig schön.
Wie ein Kern in einer Schale liegt schmuck wie in Märchenklausen,
in dem schönen Haseltale
meine Heimat - Ellingshausen.

Ringsum von Bergen umgeben, stolz in seiner Zauberpracht,
wo viele lust’ge Menschen leben, wo die Sonne scheint und lacht.
Wo auch kalte Winde wehen, Dir den Lockenkopf zerzausen,
liegt das Tor zu Thüringer Höhen
meine Heimat - Ellinghausen.

Wo die Hasel küssend mündet in der Werra schmuckem Kleid,
wo die alte Linde kündet von verfloss’ner Wallfahrtszeit,
wo wir uns geborgen fühlen wenn die Lebensstürme brausen -
dieses Kleinod unter vielen
ist die Heimat - Ellingshausen.

Wo ich’s Licht der Welt erblickte, wo der erste Sonnenschein,
mich als kleines Kind entzückte, soll auch meine Ruh’statt sein.
Sollt das Schicksal mich verschlagen in der weiten Welt da draußen,
bitte tut dereinst mich tragen
in die Heimat - Ellingshausen.